3 Lösungen, wenn Ihr PC sich nicht starten lässt

Wir alle gehen durch Zeiten, in denen unser Computer oder Laptop sich einfach weigert zu booten. Obwohl es möglicherweise auf ernsthafte Probleme mit Ihrem Gerät hinweisen könnte, ist es in der Regel ein Problem, das Sie selbst lösen können. Mit einer einfachen Fehlerbehebung können Sie oft Boot-up-Probleme mit Ihrem Windows- oder Mac-Computer lösen. Wir zeigen Ihnen hier Lösungen, wenn Ihr pc lässt sich nicht starten.

Verfahren1 – Für einen Windows-Computer, der nicht hochgefahren wird

  • Überprüfen Sie die Spannungsversorgung. Vergewissern Sie sich auch, dass Ihr Computer fest mit der Steckdose verbunden ist.
  • Schalten Sie Ihren Computer aus. Vergewissern Sie sich, dass alle Ihre Stromleitungen richtig angeschlossen sind.
  • Warten Sie mindestens 10 Sekunden. Dies gibt den Kondensatoren Ihres Computers genügend Zeit, sich vollständig zu entladen. Das Warten für einige Sekunden hilft ihnen, sich vollständig abzuschalten.
  • Schalten Sie Ihren Computer wieder ein. Jetzt hatte Ihr Computer genug Zeit, um sich vollständig herunterzufahren.

Verfahren2 – Für einen Computer, der beim Start einfriert

  • Schalten Sie den Computer wieder aus.
  • Starten Sie Ihren Computer nach 2 Minuten neu.
  • Wählen Sie die Boot-Optionen.
  • Falls der Bildschirm das “Windows”-Logo anzeigt und Sie auffordert, eine Bootoption zu wählen, lesen Sie die Anleitung sorgfältig durch und treffen Sie Ihre Wahl.
  • Starten Sie Ihr System im abgesicherten Modus neu. Drücken Sie F8, während Ihr Gerät neu startet. Dadurch gelangen Sie in den abgesicherten Modus.
  • Deinstallieren Sie neue Software. Deinstallieren Sie alle neuen Software oder Treiber, die Sie kürzlich installiert oder aktualisiert haben. Dadurch kann das Problem möglicherweise automatisch behoben werden.
  • Schalten Sie es wieder ein und gehen Sie ins BIOS. Suchen Sie nach der Ursache des Problems. Falls Sie übertaktet sind, stellen Sie Ihren FSB und vCore auf Lagerbestände herunter.
  • Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf “Beenden und Änderungen speichern”.
  • Öffnen Sie den Computer. Lösen Sie nur die Schrauben auf der Rückseite, die sich am äußersten Rand befinden.
  • Berühren Sie weiterhin den Metallteil des Gehäuses, bevor Sie in Ihren Computer eintauchen. Dies hilft, elektrostatische Schläge zu vermeiden, die Ihr System schädigen könnten.
  • Entfernen und montieren Sie die Komponenten.
  • Nehmen Sie die Speicherkarte, die Grafikkarte und die Kabel heraus, die an den Anschlüssen der CPU (Central Processing Unit) angeschlossen sind.
  • Entfernen Sie den Akku. Diese befindet sich in der Nähe der Unterseite des Motherboards. Er ist in der Regel in einem eigenen kleinen Holster untergebracht, mit einem Hebel an einem Ende.
  • Warte ein paar Minuten.
  • Schließen Sie dann jede Komponente wieder an.
  • Schließen Sie Ihren Computer an. Dann starten Sie es neu.
  • Führen Sie die Schritte 7 und 8 nur dann aus, wenn Sie mit Computern arbeiten können. Andernfalls könnten Sie die Dinge am Ende noch komplizierter machen.
  • Besuchen Sie eine Werkstatt. Wenn Sie sich beim Arbeiten mit PCs nicht besonders wohl fühlen oder wenn alle oben genannten Schritte fehlgeschlagen sind, bringen Sie Ihr System in eine Computerwerkstatt. Beschreiben Sie das Problem so gut wie möglich und lassen Sie sie das Problem lösen.

Verfahren3 – Für einen Windows-Laptop, der nicht gestartet wird.

  • Überprüfen Sie die Spannungsversorgung.
  • Überprüfen Sie Ihr Laptop-Ladegerät. Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Ladegerättyp für Ihren Laptop verwenden.
  • Laptops benötigen in der Regel 16-20V Ladegeräte. Ein Ladegerät mit einer anderen Spannung bietet möglicherweise nicht genügend Strom, um Ihren Laptop zu betreiben.
  • Testen Sie es mit einem Ersatzladegerät. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass das aktuelle Ladegerät den Fehler nicht verursacht.
  • Überprüfen Sie die Stromversorgung der Laptop-Batterie. Vergewissern Sie sich, dass der Laptop-Akku etwas Ladung enthält.
  • Wenn der Strom knapp wird, schließen Sie ihn an und schalten Sie ihn ein.
  • Schalten Sie Ihren Laptop aus.
  • Warte ein paar Minuten. Dann starten Sie es neu.
  • Trennen Sie das externe Zubehör. Trennen Sie alle externen Geräte, einschließlich Monitore, Kameras und so weiter. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass sie Ihren Laptop nicht daran hindern, ordnungsgemäß zu booten.
  • Überprüfen Sie, ob die Anzeige funktionsfähig ist. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Laptop-Bildschirm funktionsfähig ist. Wenn die Power-LED Ihres Laptops funktioniert und Sie die Festplatte oder die Lüfter surren hören können, Sie aber kein Bild auf dem Bildschirm sehen, könnte das eigentliche Problem mit dem Display liegen.
  • Manchmal verursacht der Ausfall des Wechselrichters des Bildschirms das Problem mit der Anzeige. Wenn dies der Fall ist, können Sie den Wechselrichter austauschen lassen.
  • Verwenden Sie einen externen Monitor, um die Anzeige Ihres Laptops zu testen. Schließen Sie Ihren Monitor an, schalten Sie Ihren Laptop ein und schließen Sie sofort den Deckel. Wenn dieser externe Monitor keine Verbindung zu Ihrem Gerät herstellen kann, geht das Problem über eine beschädigte Bildschirmanzeige hinaus.
  • Besuchen Sie eine Werkstatt. Wenn Sie sich beim Arbeiten mit PCs nicht besonders wohl fühlen oder wenn alle oben genannten Schritte fehlgeschlagen sind, bringen Sie Ihr System in eine Computerwerkstatt. Beschreiben Sie das Problem so gut wie möglich und lassen Sie sie das Problem lösen.